Das böse Spiel mit der Angst

Menschen sind niemals beeinflussbarer, wie wenn sie Angst haben!

Momentan werden wir wieder täglich mit fett gedruckten Negativschlagzeilen und Bildern bombardiert, die in vielen von uns Angst schüren.

Gerne erzähle ich euch von meiner eigenen Erfahrung mit solchen Schlagzeilen:

Vor etlichen Jahren war das Thema Vogelgrippe in den Medien präsent, sicher mögt Ihr Euch noch daran erinnern?!  Zu dieser Zeit fürchtete ich mich vor nichts so sehr, wie vor Krankheiten. Was diese Schlagzeilen in mir auslösten, ist fast nicht in Worte zu fassen und trug sicher teilweise zu meinem Burnout bei. Ich war wie gelähmt vor Angst und befürchtete das Schlimmste. Dementsprechend bunkerte ich Desinfektionsmittel, Masken und Nahrungsmittelvorräte im Keller. Zum Glück bekam ich kein Rezept, sonst hätte ich auch noch Tamiflu besorgt;-) Und was traf ein von all den Prophezeiungen? Weniger Menschen erkrankten an der Vogelgrippe, als an einer gewöhnlichen Grippe! Dafür machte Roche ein Milliardengeschäft…Von ähnlichen Ausgängen der Negativschlagzeilen könnte ich ein Buch füllen!

Nach dieser Geschichte machte ich meine erste Psychotherapie und verzichtete 2 Jahre komplett auf Nachrichten. Mein mentales Befinden verbesserte sich enorm in dieser Zeit.

Heute verfolge ich die News wieder, jedoch mit einer gewissen Achtsamkeit. Ich hinterfrage die Artikel und lasse mich nicht mehr beeinflussen. Mir ist bewusst geworden, dass sich Negativschlagzeilen besser verkaufen lassen und viele Journalisten, nicht ganz unabhängig sind.

Parteien können im Wahlkampf von den richten Beiträgen profitieren und Politiker und Regierungen können durch das verängstigte Volk sogar „Freipässe“ für Kriege ergattern:-(

Es ist mir ein grosses Anliegen, dass wir uns in der aktuellen Flüchtlingskrise nicht durch die Medien manipulieren lassen und uns immer mehr in „Rechts“ und „Links“ spalten.

  • Lasst uns aus der Geschichte Lehren ziehen und diese nicht wiederholen!
  • Lasst uns nicht mehr unüberlegt Nachrichten konsumieren um dementsprechend die Situation zu verurteilen, sondern hinterfragt, was uns evt. vorenthalten wird!
  • Lasst uns nicht Beiträge in sozialen Medien teilen, deren Wahrheit wir nicht kennen!
  • Lasst uns gegenseitig Mut zusprechen!
  • Lasst uns die Angst vor dem Unbekannten ablegen und zusammenhalten für ein stabiles Europa und für eine friedliche Welt!

Ich bin mir sicher, dass wir das zusammen schaffen werden und freue mich auf Eure Meinungen zu diesem Thema:-)

Herzlichst Sarah

PS: Liebe Journalisten und Verantwortliche, ich plädiere nicht für eine „Schönfärbung“, sondern für eine ausgewogene Berichterstattung. Danke!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s